Brigitte Bruckner-Mikl

Theresas Handstand, 2018

Lebendig in den Bildern und Skulpturen –

Handfest

 

Überzeugend, beständig, stabil gediegen und doch frei dich immer wieder selbst zu erfinden – nicht suchend.


Deine Welt – die bunte.

 

Ich mache mir die Welt, so wie sie mir gefällt – reduziert in der Bewegung – frei im Geist dir die Umgebung – angeregt durch Natur und Wissen – ausufernd zu gestalten.


Der Skulturenpark – der geschlungene Weg – präzise geplant. Der Geist braucht oft Säulen - Halt um daran emporzuwachsen, gepaart mit der Natur – keine Nutzfläche und doch nützlich.

 

Nicht zimperlich – sondern überzeugend.


Der geknete, geformte, gebrannte Ton und dann glasierte – und oft im freien ausgesetzt.
Die klugen Eulen beobachten den Eingang – sortieren vor.


Neugierig beobachten die Köpfe von jeden von Theresas Fenstern die Natur – die Beobachtende, die Neugierige, die Stille, die Wissende und die Ruhende.


Sie bewachen das Haus – schaffen Respekt.
Nur wer Respekt zollt wird Einlass gewährt – die Wunderwelt von Innen zu sehen.
Das Innerste - die Bilder.


Blitzartig in der Idee- konsequent in der Umsetzung – beständig in der Ausführung.


Der Pinsel manchmal mit dicker Farbe gequält – die er gerne an die saugende Leinwand abgibt. Malerisch verspielt – nicht kleinlich – nie belehrend – nicht suchend – einfach liebevolles Genießen der Freude am Malen.

Gratuliere