Brigitte Bruckner-Mikl

Jos Rosenthal: Zitat über Brigitte Bruckners neue Arbeiten, April 2014

Sie wird es nicht hören wollen (und auch nicht glauben wollen), aber
Brigitte Bruckner-Mikl ist jetzt schon viel "besser" in den Augen der Betrachter
als ihr Vorbild und Lehrer ..... Warum? Weil lesbarer, verständlicher,
vor allem aber übertrifft sie ihn in der "Komposition"!
 
Was für den Architekten die Statik bedeutet, ist in der Malerei die KOMPOSITION.
Jedes Bauwerk benötigt bekanntlich ein Fundament, eine Grundlage, um nicht zusammenzubrechen.
Und um Grundlagen zu berechnen, braucht man die Statik.
 
In der Malerei ist diese Grundlage der "Goldene Schnitt", also das
GLEICHMÄSSIGE Verhältnis von der größten zur kleinsten Fläche.
Dieses Gleichmaß gelingt mit Hilfe der KOMPOSITION.
Es geht also darum: auf einer ruhenden LEEREN Fläche
Kräfte
in einem Gleichmaß zu setzen und wirken zu lassen!
 
... und das beherrscht Brigitte Bruckner in ihren jüngsten Werken vollkommen!!
(Und ich behaupte: sogar besser als ihr einstiger Lehrer).